Rüstzeiten reduzieren

Wertschöpfung steigern durch Rüstzeitoptimierung

Die Variantenvielfalt von Produkten hat sich in der Vergangenheit stark erhöht. Dies trifft auch auf die STS Systemtechnik Schänis GmbH zu. Die Kunden bestellen in kleineren Mengen und kurzfristiger. Um auf diese Anforderungen zu reagieren, müssen Losgrössen kontinuierlich verringert werden. Das heisst, dass ein flexibles und schnelles Umrüsten der Anlagen benötigt wird. Da es sich bei einem Rüstvorgang um Verfügbarkeitsverluste handelt, gilt es diese Rüstvorgänge zeitlich so klein wie möglich zu halten. Rüstzeitoptimierung heisst das Zauberwort.

Der Nutzen von SMED (Single Minute Exchange of Die):

  • Höhere Flexibilität durch verkürzte Rüstzeiten
  • Reduktion von Durchlaufzeit
  • Produktivität steigt
  • Verfügbarkeit steigt
  • Standardisierte Rüstvorgänge

 

Rüstzeitoptimierung

An diesem Workshop, moderiert durch die allDates AG, nahmen Mitarbeitende aus verschiedenen Bereichen teil. Einrichter, Werkzeugunterhalt, Konstruktion, Logistik, Qualitätssicherung und die Vorgesetzten. Der gesamte Rüstprozess einer stark ausgelasteten Anlage wurde 1:1 durchgespielt. Die Teilnehmenden übernahmen verschiedene Aufgaben, wie beispielsweise das Stoppen der Abschnittszeiten, das Aufzeichnen von Laufwegen, das Notieren der einzelnen Prozessschritte und das Beobachten des gesamten Prozesses.

Rüstzeitoptimierung

Nachdem der Rüstvorgang abgeschlossen war, wurden in einem ersten Schritt die einzelnen Rüstschritte analysiert und aufgetrennt. In internes und externes Rüsten. Externes Rüsten bedeutet, dass diese Schritte vor oder nach dem Stoppen der Anlage ausgeführt werden können. In einem weiteren Schritt, wurden die Laufwege und die Handgriffe analysiert und Optimierungsmöglichkeiten besprochen. Nach drei Stunden waren etliche Massnahmen definiert.

Grafik Rüstzeitoptimierung

Rüstzeitoptimierung

Mit den besprochenen Massnahmen wollen wir das Ziel der Halbierung der Rüstzeit erreichen.